ULMER ECHO 1/2006

INHALTSVERZEICHNIS

Titelbild
Vorwort des Herausgebers
Spendenaufruf
Weihnachten

Schwerpunkt:

ALLTAG IM KNAST (TEIL 1)

1. Ankunft und Alltägliches      (u.a:  0 - 24 Uhr, ein Tag)

2. Kommunikation und Besuch      (u.a:  Endlich Besuch)

3. Sexualität hinter Gitter      (u.a:  Sexualität ist auch in der Haft nicht tot)

4. Entlassung    (u.a:  Wirklich entlassen?)

Ulmer Höh' intern
Umbauarbeiten: Umzüge ohne Ende ?
Lockale Bands rocken die Ulmer Höh`
Neuer Kaufmann
GMV
Leserbriefe
Pressespiegel

Hinweise / Infos / Ratgeber / Unterhaltung
Sportplan Winter / Hinweise für Sportler
Beratungsstelle Gefangenenfürsorge
Gruppenangebote

WIR BRAUCHEN SIE!

Die Redaktion des ulmer echo kann sich über eine neue Risograph Schnelldruckmaschine freuen. Dank der sehr guten Pflege hatte die vorherige den rekordverdächtigen Zählerstand von 3.332.000 Drucken vorzuweisen. Doch zu noch mehr war die Maschine nicht zu bewegen. Normalerweise sind rund 1.000.000 Drucke möglich.

Wir benötigen Ihre Hilfe zur Finanzierung dieser Maschine. Die Spendenzahlungen der Erzdiözese Köln von 3000,- Euro reicht bei Weitem nicht aus. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende. Die Bankverbindung finden Sie auf unserer  Spendenseite.

Herzlichen Dank im Voraus
Ihr und eure ulmer echo Redaktion


Das Ulmer Echo finanziert sich ausschließlich aus Spenden und wird kostenlos abgegeben. Spendenzahlungen sind willkommen.
Spenden an:
Katholischer Gefängnisverein - Postbank Köln (BLZ 370 100 50)
Kto.-Nr. 74558-506, Vermerk: Ulmer Echo

 Zum Seitenanfang