ULMER ECHO 1/98

Inhalt

Ø Titelblatt (by k.h.) Werden Menschen im Knast besser? Mrs. Liberty sieht's nicht ...
Ø Vorwort des Herausgebers
Ø Die Redaktion ...

Der Schwerpunkt
Ø Showbiz Strafvollzug - Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Ø Gerüstet für die Haftentlassung - Ansichten eines Praktikers
Ø Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ...
Ø Alternativen im internationalen Vergleich
Ø Schreibt uns mal!

Themen
Ø Das Einweisungsverfahren - ein notwendiges Übel unter miserablen Bedingungen
Ø Die Aufgabenstellung des Einweisungsverfahrens
Ø Daily-Soup BtmG - Gute Junkies, schlechte Junkies
Ø ... denn sie wissen nicht, was sie tun ...
Ø Ohne Moos nix los
Ø AkS gegen straffreie Willkür von Strafvollzugsbediensteten
Ø Fragen an den Minister - offener Brief an Justizminister Behrens

Ø Leserbriefe

Ulmer Höh intern
Ø Weltweite Präsens - ULMER ECHO im Internet
Ø Einige Gedanken zum Tode von Pfarrer Baranowski
Ø Weihnachtsaktion 1997 - Ein Rückblick
Ø Mit dem Telekolleg zur Fachhochschulreife
Ø Neues aus dem Freizeitbereich
Ø ULMER ECHO intensiviert Kontakte zum Gefängnisbeirat
Ø Update für die Gefangenenfürsorge - Die Beratungsstelle ist umgezogen
Ø Karneval auf der Ulm
Ø Exploding Bedrooms am 26.12.97 - Live Konzert
Ø The Lords am 12.1.98 - Live Konzert
Ø Aus dem Weltall - Theatergruppe unter Leitung von Mona Schumacher

Hinweise /Ratgeber
Ø Einkauf 98
Ø Beratungsstelle
Ø Tageskalender
Ø Sportplan
Ø Schon gelesen ...? Interesse?
Ø Neu in der Bücherei
 

Ø Impressum



 

 

 

Das Ulmer Echo finanziert sich ausschließlich aus Spenden und wird kostenlos abgegeben. Spendenzahlungen
sind willkommen. Spenden an:
Katholischer Gefängnisverein - Postbank Köln (BLZ 370 100 50)
Kto.-Nr. 74558-506, Vermerk: Ulmer Echo