Gefangene wissen es: Not macht erfinderisch. Drei ratlose Redakteure,

liebe Leserinnen und Leser, 

zerbrachen sich den Kopf: was soll Schwerpunktthema in der Weihnachtsausgabe werden?

 
Als einer sagte: „Weihnachten – da dreht sich doch alles ums Geld.“, war ein Thema geboren, dass uns, ehrlich sei´s gesagt, nicht nur Arbeit, sondern auch Spaß gemacht hat. Auch während einer Inhaftierung dreht sich vieles um Geld, Knete, Kohle – oder wie immer dieses oft fehlende Zahlungsmittel genannt wird. Nachdem wir uns – Dank an Loriots liebenswerte Zeichnungen! – „Erwin Lindemanns“ bedienten, um die Gelddimension einer Inhaftierung nach zu zeichnen, wurde uns bewusst, wie viel Aufklärungsbedarf mit diesem Thema verbunden ist.
Zum Schwerpunktthema passt auch unsere alljährliche Bitte, das Ulmer Echo finanziell nicht im Regen stehen zu lassen. Sie wissen ja, dass nicht alle unsere AbonnentInnen in der Lage sind, zu geben.
So sehr wir uns Spenden wünschen, die helfen, unsere Kosten zu decken, so sehr wünschen wir Ihnen, in der Advents- und Weihnachtszeit weder einem Konsumrausch noch einer allzu fatalen Ebbe in der Kasse zu begegnen. Geld macht nicht glücklich – aber wo es fehlt, können drückende Probleme entstehen.

Die wünsche ich niemandem, 
vielmehr ein frohes Weihnachtsfest 
und Segen für das Jahr 2001!

Herzlich grüßt

Ihr P.Wolfgang Sieffert op

 
Zum Seitenanfang Zurück